Aktuelles aus dem Jugendzentrum Am Zug

15.07.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Was bedeutet SLOT eigentlich? S = STOWARZYSZENIE -- Verein L = LOKALNYCH -- lokal O = OSRODKOW -- Zentrum T = TWORCZYCH -- kreativ Für uns heißt SLOT Begegnung, Bereicherung, Spaß, Glück und gute Laune. SLOT lässt sich nur schwer beschreiben, man spürt und versteht es lediglich, wenn man selbst dort gewesen ist. In diesem Jahr reisten 17 Personen (eigentlich 18, lieber Simon! Gute Besserung, wir haben an dich gedacht) mit dem, von unserem Kooperationspartner TuS Kirchberg ausgeliehenen TuS-Bus, und unserem „Der-bewegt-was“-Bus in den kleinen Ortsteil  Lubiąż, wo jährlich das SLOT Art Festival stattfindet. Mit den Worten: „Enjoy yourself and don't forget God is always greatful“ werden wir wärmstens begrüßt. Das Camp ist schnell aufgebaut, Tandem-Partner finden sich zusammen, verbindliche Aufgaben und verschiedenste Jobs, von „Free Hugs“ bis „Zeltmeister“, werden verteilt und stressige Situationen direkt gemeistert. Der verschriftlichte Tagesablauf dient als roter Faden, um an die Tandemzeit und das tägliche „Clean and Polish“ zu erinnern. Jeder Teilnehmer, von jung bis alt, bereichert die Gruppe mit verschiedensten Ideen und Gedankengängen in den aller möglichsten Themengebieten. Wer hätte gedacht, was eine gute Tasse Kaffee am Morgen alles möglich macht (An der Stelle besonderen Dank an Kaffee Meister Jan, der uns stets versorgt hat.). Unterschiedliche Persönlichkeiten begegnen sich und eine Gemeinschaft wächst zusammen. Die verschiedenen Workshop tragen dazu bei, dass kreative Verständnis und den Umgang mit Material wachsen und reifen zu lassen. Hier bekommt wirklich jeder etwas passendes geboten. Um einen der Workshops wahrnehmen zu können, ist es sinnvoll, eine halbe Stunde vor Start am vereinbarten Treffpunkt zu sein. Es gibt drei Workshoprunden: I (Start um 11:00 Uhr), II (Start um 13:00 Uhr), III (Start um 15:00 Uhr). In der Tandemzeit verbringen Teenies und Teamer freie Zeit miteinander und lernen sich besser kennen. Ziel ist es, voneinander zu lernen und verborgenes Potenzial zu erwecken. Das jährliche „Clean and Polish“ findet natürlich ebenfalls statt: Teenies und Teamer wappnen sich mit Handschuhen und Müllsäcken und machen sich bereit, das Festivalgelände vor Schmutz zu befreien. Mit dem „Der-bewegt-was“-Bus fahren wir über das Gelände, zur (Fr)Ess-Meile hin, eifrige Jugendliche sitzen im Bus, im Kofferraum, auf dem Dach oder stehen an der Tür und warten auf das Startsignal. Viele andere Festivalbesucher werden auf uns aufmerksam, haben mit uns Spaß, schießen Selfies oder danken der Crew für die freiwillige gute Tat. Wir zeigen den Leuten, dass Müll aufsammeln nichts beschwerliches sein muss. Singend, tanzend und lachend säubern wir aus eigenem Antrieb das Gelände. Sicher ist, das ist ein SLOT-Moment, welcher in unser aller Köpfen hängen bleibt. Verschiedenste kleine und große SLOT-Momente prägen unsere gemeinsame Zeit, jeder Moment wirkt sich auf  jedes Crew-Mitglied ganz individuell aus. Im Camp werden über diverse Momente diskutiert oder einfach besondere Augenblicke geteilt. Durch lange, intensive Konversationen bildet sich eine Basis, die Freiheit zur Selbstentfaltung lässt. Toll ist es, zu sehen, wie einige Teammitglieder wahrlich aus sich herauskommen und in ihrer Persönlichkeit wachsen. Text: Anita Buss, freie Redakteurin und kreative Denkerin Und jetzt lassen wir die vielen Bilder sprechen. Wer jetzt angezündet ist, sei herzlich eingeladen im nächsten Jahr mal mitzufahren. Alte Tradition: Laden am Sonntag Abend um 18:00 Uhr Erster Stopp: Café Jung in Simmern Wir reisen lieber anstatt zu rasen, somit ein gemütlicher Start als Grundlage Auf der A4 (hinter Dresden) bekommen wir einen Anruf von Simone Wagner vom SWR, kleine Feierpause und weiter geht´s ... (Mehr Infos zu diesem Thema folgen noch, aktuell hüllen wir uns noch in Schweigen). Ankunft in Lubiaz (790km ...) Dank Cleres (einer der Festival-Organisatoren) haben wir einen Hammer Zeltplatz reserviert bekommen. DANKE dafür! Direkt am Zeltplatz startet die Fressmeile mit vielen Foodtrucks Fina hat sich ein Jahr lang auf die Waffel (Gofry) mit Sahne und Erdbeeren gefreut! Lipton-Eistee präsentiert neue Sorten, klar waren wir mit am Start beim spontanen Testen Direkt neben uns stand ein kugelförmiges Zelt mit Workshops und musikalischen Veranstaltungen Viele Aktionen und Mitmach-Workshops SLOT-Festivalleitung: Piotr (Securtiy), Cleres (Organistation), Radek (Direktor) - alles richtig coole Leute! SLOT-Shop bietet einiges an Merchandising   LUXTORPEDA - super Rockband aus Polen mit mega-dynamischer Backline   Wenn diese Jungs spielen, ist der Innenhof der Klosteranlage gut gefüllt. Ciwi-Café, ein beliebter Treffpunkt in der Nähe der Mainstage Blick ins königliche Schlafgemach ... Gemeinsames Frühstück, offiziell terminiert auf 08:00 Uhr. "Der-bewegt-was"-Bus: Immer mit dabei, so ein schickes Teil, wir lieben ihn! Chillzelt mit einfachen Liegestühlen aus Holz und Leinwand    https://pasibus.pl/ - Polen bester Burgershop (nur brodal lecker)   Die Köche hören beim Burgerbrutzeln ihre jeweilige Lieblingsmusik (von Metal bis Hip Hop)   Aus dem großen Zelt wurden nun kleine Tischgruppen mit großem Sonnen-/Regenschirm - sehr nett eingerichtet.   Polens beste Kaffeebar - Hier mobil: KAFAR-Wohnwagen ...   Die Dame links ist neu im Team, Adam kennen wir schon viele Jahre - ein hammer guter Barista Emsiges Treiben rund um "den Baum" - eine jahrhundertealte riesige Plantane Das altehrwürdige Kloster ist mit seinen patinabedeckten Kupferdächern ein echter Hingucker Zugpädagoge Dave rasiert EduArt Wir starten unsere Müllsammelaktion: Clean & Polish (das machen wir freiwillig) Gerade noch rechtzeitig, bevor der LKW den großen Container abholt ... Als Dankeschön gab es eine Runde Eis für alle (2 Bällchen, yeah!) Tanzpartyauf der großen Wiese - gute Livemusik von der blauen Bühne Humorvoller und dynamischer Gesang- & Rhythmus-Workshop mit Krzysiek   Einfache Schlaginstrumente - aber es hat richtig gerockt (nicht im Bild: die Cajon)   Nach getaner (musikalischer) Höchstleistung ein Gruppenbild mit allen Akteuren Blick in einen Kreativworkshop (keine Ahnung, was genau passiert ist) Auf jeden Fall eine Menge Material - Fina hat sich alles genau angeguckt ... Kunst zum Bestaunen und Anfassen (?) Café im 1. Stock - kleine Chill-Lounge Auch für Kinder ist immer wieder was im Angebot - hier sind alle Generationen willkommen. Das Gebäude ist für alle Handwerker und Architekten ein bestaunenswertes Objekt Workshop mit dem Zauberwürfel (Cube) Kreuzgang komplett belegt mit Interessierten eines überlaufenen Workshops Fußball-Rugby mit Riesenballons - Danke Mätthi für die Aktion ... und wieder mal "Clean & Polish" Ein Rollifahrer möchte die Treppe hoch? Kein Problem ... Jan bekommt seine ersten Dreads "geflochten/gefilzt", Eva (und auch Sarah) haben sich gut ins Zeug gelegt.   Abbau und Packen für die Heimfahrt (die Woche ging echt schnell rum) Tagesablauf als roter Faden Alle haben mindestens eine verbindliche Aufgabe Kleiner Straßenshop mit Lederartikeln und Schmuck #medienspass findet auch hier statt - vielleicht mehr analog als sonst ...   Gerne berichten wir im internationalen Kontext von dem was wir tun und wer uns dabei unterstützt (Danke an die Deutsche Telekom Stiftung). Letztes gemeinsames Mittagessen Überreichung einer selbst-gezogenen Kerze von Sarah und EduArt an das Jugendzentrum "Am Zug" Vanessa gönnt sich einen leckeren Kakao von KAFAR Die haben das echt richtig brodal drauf ...   Druckvolle Metalband beim Soundcheck    Echt coole Leute, hat mega Bock gemacht. Danke für diese besondere Zeit. Auf Wiedersehen "Baum" - bis nächstes Jahr ... Klassischer Abschluss im Backhaus Lünning Bad Kreuznach #slotalot #slotartfestival #slot
06.07.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
29.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Mit welch besserem Bild könnte man den Abschlusstag von "KINDER AM ZUG! [2018]" starten als mit einem endlos-geilen Custom-Bike (von Guido Lammersmann auf Perfektion getrimmt) vor dem legendären Jugendzentrum "Am Zug" mit dem netten Graffiti im Fenster ALLE KRAFT IN BEZIEHUNGEN! So jetzt haben wir mal wieder voll auf den Putz gehauen, für alle die im Bild den Text nicht gut erkennen können. Ok, links haben uns paar Vollidioten noch "Ultras sterben nie!" getakt. Fettes Danke an SIXT für den netten AUDI A4 quattro (252 PS ...) Susan grooved die Crew für den Stationenlauf ein Danke für dein Grillfeuerwerk, lieber Marcus S.   Back-Office-Team beim Geldzählen Würfelglück Musiktitel erkennen und Geräusche erraten Federpusten Stinkstiefel werfen (in Wahrheit war´s ne Streichholzschachtel) Blindes Sortieren Bechertransport Enten angeln Wassertransport mit unseren roten ziemlich geilen Bechern Burg erobern Zahnstocherweitwurf (das stimmt jetzt wirklich!) Nach dem Mittagessen - wir danken an der Stelle noch mal allen Familien für die vielen Salat-Spenden - bereiten wir im Fluge den Tag der offenen Tür vor, zu  dem um 14:30 Uhr herzlich eingeladen war.   Mit 6 Jahren die jüngste Mitarbeiterin: Fina begrüßt die große Schar der Gäste Kevin und Simon bedanken sich bei den zahlreichen Sponsoren, insbesondere bei "innogy" für eine 2.000,- Euro-Spende Soundmastering by Beatboxer Saman D. (Danke für eine geile Woche mit dir!) Fingerpuppentheater Hip Hop Tanzgruppe in akrobatischer Ausprägung Improtheater mit Eva, Sarah und Maikel Blick auf den Hof - die Pavillons wurden dankbar genutzt Trommelkurs auf Mülltonnen mit Jan Behrensmeyer, Life-Coach® Und jetzt zum Mitmachen für alle: 400 Sticks (gesponsert von Thomann) wurden an alle Mitmachwilligen verteilt ... Wolfgang Wagner in Vertretung für den Bürgermeister beglückwünschte die Preisträger Wavewboard-Choreographie Hoverboard-Party mit richtig fitten Jungs Zugpädagoge Dave und Jan verabschieden die 80 Teilnehmerkinder und bedanken sich bei den Familien für das Vertrauen in uns und unser mega geniales Team von KINDER AM ZUG! [2018] Kurze Mitarbeiterabschlusrunde NACH dem gemeinsamen Aufräumen Absoluter Abschluss im Eiscafé Torino: Roberto und Conny, ihr seid unsere Helden, unsere Rettung und einfach hammer Leute!
28.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
die traditionellen MA-Abende sind für die meisten ein ganz wichtiger Moment von Begegnung, besser kennenlernen und einfach ganz entspannt miteinander abhängen. Auch dieses Mal haben wir gegrillt, lecker gespeist, Marinas 30. Geburtstag gefeiert und Werwolf gespielt. War ein richig netter Abend, der bereits vor 24:00 Uhr beendet wurde, inklusive Aufräumen ... Vorbereitungen der Küche (die Jungs haben am Grill gearbeitet) WTF! Das ist jetzt gendermäßig echt mal voll in Hose gegangen? Hätte da jemand intervenieren müssen und die Mädels wären lieber am Grill gestanden damit die Jungs die Salate schnippeln können. Geht doch irgendwie an den Menschen vorbei, dieser Ansatz. Jeder soll sich bitteschön kümmern, auf was man Bock hat. Hauptsache, die Arbeit wird geschafft!   Jahresreinigung des TuS-Busses Mit Ausblick auf unsere anstehende interkulturelle Jugendbegegnung zum SLOT Art Festival nach Polen haben wir die Chance genutzt, den TuS-Bus richtig schön aufzupolieren. Jetzt ist das Gefährt bereit für unsere Reise und wir genießen die Ruhe vor dem Sturm.
28.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
 Heute war der große Ausflugtag an das Kulturufer in Bingen. Wir möchten uns gleich zu Beginn bei der netten Frau von der Stadtverwaltung Bingen bedanken, die uns ganz toll beraten und unterstützt hat, dass wir unser Equipment (Verpflegung, verschiedene Spielgeräte) ganz entspannt auf das Gelände bekommen konnten. Nicht ganz so gelungen war der vorherige Dialog mit einem Kollegen vom Bürgerbüro Bingen. Er sah keine Möglichkeiten der Unterstützung. Hat auch einfach mitten im Telefonat aufgelegt. Dieses Verhalten finden wir super uncool und sprechen es deswegen hier auch in anonymisierter Form an. Die ehemalige Fläche der Landesgartenschau eignet sich super, um mit einer Großgruppe wie der unsrigen einen netten Tag zu haben. Hat auch alles ganz gut funktioniert, trotz einiger personeller Ausfälle wegen Krankheit. Die Kinder hatten eine Menge Spaß, die Mitarbeitercrew hat sich entsprechend verteilt und groovte auf dem gesamten Gelände umher. Aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung achteten wir im Besonderen auf ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit in Verbindung mit hoch-adäquatem Sonnenschutz. Zitat des Tages von Maikel: "Faust" ist ein deutscher Klassiker, der am besten ins Gesicht serviert wird." Wir haben herzlich gelacht. Ein gelungener Sprachwitz auf Niveau hat einfach was für sich. Wasserspaß mit und ohne Fähre Getränkestation läuft ... Schwungtuchaction in der Riesenkrone Belegte Brtöchenhälften jeglicher Coleur Appel, schmeckt immer gut! Mitarbeiterbesprechung vor Ort   Chillen unter der großen "Nikolaus-Eiche" Saman hat ´ne gute Zeit im Park "Kulturufer - immer wieder!" meint Maikel
27.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Ende peng, das war´s. In vier Jahren geht für uns der Spaß weiter. Echt schade. Gerne hätten wir in den nächsten 2 Wochen auf das Finale hingefiebert. Drücken wir mal Belgien die Daumen, ok?`(Dann wären unsere Landesfarben am Start ...) Unsere Jungs mit Jogi Löw als Trainer haben gekämpft, es hat nicht gereicht zum Weiterkommen. Es ist, wie es ist ... Hier zum Überblick, all´ derer die uns kräftig rasiert haben:
27.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Der übliche morgendliche Mitarbeiter-Auftakt wird am heutigen Kreativtag von Susan moderiert. Eine Menge bunter und spannender Mitmach-Aktionen warten auf unsere motivierten jungen Leute. Frei nach dem Motto "Gebt den Kindern eine Bühne" konnten am Vormittag verschiedene Projekte besucht werden, deren Ergebnis dann in einer Generalprobe gleich allen anderen gezeigt wurde und am Freitag den Eltern und Geschwistern. Deswegen wollen wir an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Es hat auf jeden Fall mit Musik, Tanz und Co. zu tun. Susan ist als Kreativdirektorin voll in ihrem Element Mitsing- und Chorworkshop Waveboard-Choreografie Kreatives Schaffen mit Janna Theater mit Sarah und Meikel Trommeln mit Albin und Jan Hip Hop Tanzen mit Janina Sketch-Probe Lustige Autofahrt Belebter Streetballplatz Nachmittags gab es dann eine bunte Palette an Kreativworkshops. Wir freuen uns jedes Mal, wenn sich Kinder ganz in ihr Tun versenken und darüber die Zeit vergessen und Freude empfinden. Es geht nämlich nicht um die Ergebnisse, sondern um den Spaß am Gestalten. Übersicht der Kreativangebote: spannende Liste Marina (eine ehemalige Mitarbeiterin aus alter Vorzeit) war begeistert Ingrid L. am kreativen Werken, so kennen wir dich ... Figuren aus Erbsen und Zahnstochern, das ist ein Dauerbrenner Bilderrahmen gestalten mit Karina Origami mit Laurens Schlüsselanhänger Anti-Stressbälle bauen mit Janina Monstermasken mit Liana und Raven Freundschaftsbänder knüpfen mit Noah und Eva Blumen pflanzen mit Lisa und Viviana
26.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Gegrillte Chillparty ... Die Zusammenstellung der Mitarbeiter ist jedes Jahr eine spannende Sache. Die bunte Mischung aus altgedienten Profis und Frischlingen belebt dieses Projekt immer wieder neu. Etabliert hat sich mittlerweile, dass wir an zwei Abenden nur mal Zeit für uns haben: Grillen, Austauschen und Werwolf zocken. Ein paar gönnten sich den Spaß und haben noch mal unseren Motto-Teppich (ALLE KRAFT IN BEZIEHUNGEN!) mit dem Hochdruckreiniger adäquat behandelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, schließlich haben wir am Freitag auch unseren Tag der offenen Tür. Vom Jahresmotto 2008 zum Lebensmotto gereift ... Ein Phänomen ist und bleibt die herzliche und gute Stimmung untereinander, dies ist eine gelebte Tradition. Wieso das jedes Jahr so genial entsteht, verstehe ich selbst nicht. Vielleicht sind wir einfach Beschenkte und verstehen einander auch so?! Die Gunst des Momentes nutzten wir auch um Kevins 24. Geburtstag zu feiern. Dazu hatte Sarah M. ein super Spiel und Mitmach-Moment überlegt: Spontanes Theater mit vorgeschriebenen Rollen, die dann live performt wurden. Was bleibt noch zu sagen? Miteinander Grillen ist einfach nett. Als besonderer Gast kam Marina K. (eine ehemalige Besucherin und Mitarbeiterin des Hauses) vorbei. Sie wird bis zum Rest der Woche mit ins Projekt einsteigen. Einfach schön, wenn Ehemalige einfach da einsteigen, wo sie mal vor Jahren wegen Umzugs in die Ferne aufgehört haben. Vielleicht ist das Projekt "KINDER AM ZUG!" deshalb von durchgehendem Erfolg gekrönt, weil es wie eine Art Extrakt aus der gesamten Arbeit des Jahres ist. Unsere Werte, DNA und gelebte Kultur wird an vielen Stellen deutlich. Das Zug-Tream grooved diese Themen schon standardmäßig und alle anderen klinken sich mit ein und raffen, wie übertrieben geil manche dieser Ideen und Gedanken sind. Ja, wir feiern das Leben - so wie es kommt. Auch wir haben Rückschläge und auch traurige Momente (z.B. wenn jemand kurzfristig aus dem Zug-Team aussteigt), aber unterm Strich dominiert das Gute und Schöne. Danke noch für die Spende der Riesenmelone von Bianca K. ... Die Grillmeister überbieten sich in ihren Künsten Super coole Aktion: Impro-Theater zugunsten Kevins Geburtstag Kein Mitarbeiter-Chillabend ohne Werwölfe von Düsterwald
26.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Der Tag startet immer mit dem Mitarbeitertreffen, die allgemeine Pünktlichkeit kann sich wirklich sehen lassen. Klasse Leute, dass ihr alle mit an Bord seid. Der heutige Tag war komplett dem Sport gewidmet. Mit einem bunten Aufgebaut an verschiedenen Möglichkeiten der bewegten Betätigung cruisten wir durch Kirchberg und haben einen sehr schönen Tag miteinander erlebt. Wir bedanken uns an dieser Stelle unseren externen Kooperationspartnern: Fitnesstrainerin Ute Klemm Programm "Integration durch Sport" des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Man könnte jetzt einge Menge texten, wir wollen jetzt lieber die aussagekräftigen Bilder sprechen lassen. Ist einfach eine besondere Woche, auf die sich einige Persönlichkeiten sehr freuen. Allen voran die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne deren tatkräftiger Einsatz dieses Projekt gar nicht möglich wäre. Würde sagen, wir leben einfach Familie miteinander. Einfach cool. Janina managed unter anderem die Registration ... Basketball auf dem hauseigenen Streetballplatz Hip Hop und Zumba und was das Herz begehrt Step-Airobic mit Fitnesstrainerin Ute Klemm (DANKE Ute, Hammer!) Blinder Mathematiker im Kaisergarten (oder was davon noch übrig ist, hihi) Hausmeister Gerd schafft auch wenn alle anderen Kollegen der Schule Ferien/Urlaub haben Fußball in Denzen: mega! Abenteuer-Erlebnis-Sport, ein wichtiger Teil unserer DNA Waveboardfahren auf dem Grundschulhof Wickinger-Schach Slacklinen, sieht einfacher aus als es ist ... Zugpädagoge nutzt das Wetter für einen Ritt auf seinem netten Bike Praktikant Nico putzt voller Elan das Türschild, coole Aktion. Danke an die Ochs GmbH für die Leihgabe des Staplers. WTF?! steht da jemand auf dem Stapler? Keine Sorge, wir haben ein Sicherheitsschild angebracht! Hüpfburg vom Programm "Integration durch Sport". Danke Milan Kocian und Kollegen.   Mitarbeiter Abschlussrunde. Bis auf eine Schürfwunde und zwei Beulen heute keine negativen Vorkomnisse.
25.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Die große Warteschlange mit ganz geduldigen Kindern und Eltern ... Das obige Bild kann mitunter als Schnappschuss des Tages verstanden sein. Zum 12. Mal bieten wir das Sommerferienprogramm "KINDER AM ZUG!" an. Die Beliebtheit hat nie abgerissen, im Gegenteil, wir erhöhen kontinuierlich die Anforderung an die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Da gibt es nämlich die Möglichkeit, ab 14 Jahren mitzumachen. Frühkonferenz der Mitarbeiter Geschäftsführender Projektleiter Kevin Schülken präsentiert den Tagesablauf Beschriftung der Becher auf Holzwäscheklammern Seid ihr da? - Ich kann nichts hören ... Susan rockt das große Kennenlernen am Vormittag Team-Shirts präsentiert von Meikel Die erlaucht-engagierte Runde unserer richtig fitten Kleingruppenleiter Einblick in die Gruppen I Einblick in die Gruppen II Einblick in die Gruppen III Mittagessen ... Am Nachmittag gab es eine durchstrukturierte Rallye "Applaus in Kirchberg". Hier haben Janina und Kevin ganze Arbeit geleistet. Jede von den insgesamt 6 Kleingruppen hatte einen eigenen Schnellhefter mit allen wichtigen Informationen. Sackhüpfen in der Allee des alten Kirchberger Stadtgrabens Lieder erraten ... Roberto und Conny haben JEDEM ein Eis spendiert. So cool (!), DANKE! Station zum Riechen am Spielplatz auf der Schied Fühlstation auf dem Schulhof der Freiherr-von-Drais Grundschule Ein motiviertes Team auf dem Weg durch die schönste Stadt im Hunsrück Pantomime auf dem historischen Marktplatz Dosenwerfen mit Jannik und Saman D. Siegerehrung mit ELU Klein - Beigeordneter der Stadt Kirchberg, Mitglied in unserem Pädagogischen Beirat und einfach ein Freund unserer Offenen Kinder- & Jugendarbeit. Geschäftsführender Projektleiter IM EHRENAMT (wohlgemerkt) Kevin mit ELU am Präsentieren der 6 Siegerteams des Tages Mitarbeiterkonferenz nach getaner Arbeit ... (HAMMER, so viele motivierte und echt coole Leute) Namensschilder wieder schön nach dem Alphabet sortiert

Über we-SHARE e.V.

                 Anerkannter Träger 
               der freien Jugendhilfe

  Unser Spitzenverband

Kooperationspartner

Helfen Sie uns Helfen
Sicheres Online Spenden

So finden Sie uns