Aktuelles aus dem Jugendzentrum Am Zug

13.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Ab dieser Woche haben wir hier "Am Zug" einen neuen Praktikanten: Justus Lenke vom Herzog-Johann-Gymnasium Simmern.  Justus ist uns gut bekannt und hat hier und da schon bei Aktionen mitgemacht. Unten seht ihr das Zug-Interview das wir mit Justus durchgeführt haben. Praktikant Justus Lenke Blog-Redaktion (BR): Welche Erwartungen hast du an dein Praktikum für die kommenden zwei Wochen im Jugendzentrum „Am Zug“? Praktikant Justus Lenke (JL): Ich hoffe, dass ich mehr Einblicke in Jugendarbeite bekomme und mehr über Strukturierung und Organisation von verschiedenen Aktionen wie auch deren Durchführung lerne. Des weiteren mich würde auch der Umgang der MItarbeiter mit den Jugendlichen interessieren, und wie sie den Jugendlichen verschiedene Inhalte vermitteln. BR: Auf was freust du dich im Besonderen? JL:  Vor allem freue ich mich auf den Slackline-Workshop auf dem Kinderfestival in Mainz am 17.06. aber auch herangeführt zu werden, selbst ein paar Sachen in die Hand zu nehmen.  BR: Da hast du dir ja einiges vorgenommen! Was erhoffst du dir aus den kommenden zwei Wochen mitzunehmen ? JL: Wie ich schon sagte, ich hoffe ich kann viele Eindrücke sammeln um mir ein Bild machen zu können, wie Jugendarbeit aussieht und ob das etwas für mein späteres Leben sein könnte, aber genauso Erfahrungen in Organisation zu machen. BR: Justus, vielen Dank für deine Antworten. Wir wünschen dir viel Spaß und Lernen in unserer geilen Einrichtung und wünschen dir nun einen guten Einstieg.
12.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
 Bald geht´s los: Unser legendäres Sommerferienprogramm "KINDER AM ZUG!" Mit derzeit 76 Anmeldungen und über 40 Teamern haben wir eine volle und bunte Woche vor uns. Heute werden die Anmeldebestätigungen verschickt: Alle angemeldeten Kindern haben einen Platz bekommen. Bei zwei Kindern wurden die Namen telefonisch durchgegeben und dann aber keine schriftliche Anmeldung nachgereicht. Dies bitten wir noch zu erledigen. Ohne amtliche Anmeldung keine Teilnahme ... Wir danken auch jetzt schon unserem Schirmherrn Bürgermeister Harald Rosenbaum, wie auch unserem Stadtbürgermeister Udo Kunz für alle Hilfe und Unterstützung im Vorfeld. Ebenso sei allen Sponsoren und Kooperationspartnern gedankt. Ohne diese Wegbegleiter wäre dieses große Projekt nicht umsetzbar.
09.06.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Zum August 2018 suchen wir für die Ergänzung und Bereicherung des Zug-Teams eine motivierte Persönlichkeit, die sich ganzheitlich im LEBENS-RAUM und den vielzähligen Projekten und Aktionen einbringen möchte. Es geht insbesondere um Engagement am Wochenende und außerhalb von üblichen Arbeitszeiten. Auf unserem Blog lässt sich unsere innovative Offene Kinder- und Jugendarbeit transparent nachvollziehen: www.am-zug.blogspot.de. Pädagogische Vorbildung im Allgemeinen ist uns wichtiger als ein einschlägiges Studium, außerdem psychische Belastbarkeit aufgrund der Themenvielfalt in der Einzelfallhilfe. Aussagekräftige Bewerbung mit den gängigen Unterlagen an:  Jugendzentrum „Am Zug“  David Sindhu, Einrichtungsleiter  Heinzenbacher Weg 13  55481 Kirchberg
25.05.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Dank der Europäischen Union, deren Teil wir sind, gilt ab dem heutigen Tag (25. Mai 2018) die Datenschutzgrundverordnung. Hier geht es zum offiziellen PDF der Verordnung EU 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung) in der aktuellen Version des ABl. L 119, 04.05.2016; ber. ABl. L 127, 23.05.2018 übersichtlich aufbereitet. Entsprechend müssen auch wir als kommunizierende Jugendarbeit Texte in unseren Impressums (Homepage: www.am-zug.de) oder auch eine umfangreiche Datenschutzerklärung auf allen Onlinepräsenzen formulieren. Das haben wir auch ordnungsgemäß umgesetzt. Hier sind wir dankbar für unseren umsichtigen und inhaltsstarken Träger we-SHARE e.V. Um diesen Blog auf juristisch einwandfreiem Weg zu erhalten, brauchen wir ab sofort für alle minderjährigen Menschen auf unseren Fotos eine schriftliche Einverständniserklärung, die von beiden Erziehungsberechtigten (Mama und Papa, Mama und Mama, Papa und Papa, oder ... [ma wahses nit]) unterschrieben ist. Alle, die uns helfen wollen, diesen Blog in der bestehenden Form am Leben zu halten, drucken die hier angefügte Grafik aus, füllen sie vollständig aus und lassen uns dieses Dokument wieder zukommen. Damit entgehen die Verantwortlichen extrem hohen Geldstrafen, für die unser Trägervorstand persönlich haftet (mit Haus und Hof). Wir haben jetzt eine Kampagne gestartet, um alle zu informieren, mit denen wir jemals in Kontakt waren und/oder Projekte gerockt haben, in denen auch Bilder entstanden sind, die hier auf unserem Blog gelandet sind. Unser Blog hat eine gute Besucherquote, somit lohnt sich für uns dieser immense Aufwand, um den Erhalt zu ermöglichen. Somit schon mal DANKE an alle, die uns hier mit ihrer Unterschrift unterstützen. Unser Anliegen ist es, diese sehr geile "Offene Kinder- & Jugendarbeit in Kirchberg (Hunsrück)" weiterhin mit Dynamik, Innovation und Leben zu füllen. Der Blog ist ein zentrales Informationswerkzeug, das uns mit vielen Kooperationspartnern, Sponsoren aber vor allem Freunden und Teilhabern unserer Arbeit verbindet. Das Jugendzentrum "Am Zug" steht seit vielen Jahren für Qualität in der Jugendarbeit, außerdem leben wir Integrität und wollen all unsere Leidenschaft im Umgang mit den jungen Menschen authentsich umsetzen. Bei allem Handeln und Wirken ist uns die Kommunikation in "die Welt da draußen" sehr wichtig. Es gibt genug Einrichtungen, die so vor sich hindümpeln und nicht viel zu berichten haben. Da gibt es im Jahr vielleicht zwei Hände voll Projekte und das war´s. Ansonsten wird halt der "Offene Treff" im JUZ gerockt. Mit unserem LEBENS-RAUM, der sich mit zukunftsorientierter Frische aus dem ehemals "Offenen Treff" entwickelt hat und einem breiten Spektrum an Projekten und Aktionen (laut Jahresbericht 2017 waren es 84 Aktionen/Projekte) wollen wir all das Gute, dass bei uns durchgehend geschieht, stattfindet und oft einfach auch "passiert", nicht nur für uns behalten, sondern auch weiterhin eine breiten Masse zugänglich machen. Um jetzt nicht unser Fotoverhalten gänzlich umzustellen (nur noch Leute von hinten fotografieren usw.), brauchen wir jetzt DICH als unseren Unterstützer. VIELEN DANK schon mal! Bei uns läuft das halt komplett anders. Die DSVGO schockt uns keinen Meter, sondern wir sehen das einfach als eine neue Herausforderung, unseren Traum von einer besseren Welt auch weiterhin mit Elan und Kraft für alle sichtbar zu machen.
23.05.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Unter dem Dach von Kirchberg LIVE ... bietet das Jugendzentrum "Am Zug" mit befreundeten Musikern und Gauklern einen musikalisch-bunten Abend am Mittwoch, den 30. Mai mit Start um 18:00 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Kirchberg an. Mit Story Telling, Dani & Ina (Irish Folk), Beatboxer Saman D., Rock´n´Roll vom Feinsten, Poetry & Lyrik, Bike-Show mit den wilden Kerlen, Oldschool-Drummer Manu, Merlin gibt Gas und sehr gerne auch DEINEM Beitrag. Gemäß dem Motto: "Bühne frei für alle!" wollen wir gemeinsam Musik erleben und den Abend mit einer chillaxten Grillparty ausklingen lassen. Richtig: alle, die dies hier lesen, sind herzlich eingeladen dabei zu sein. Getränke haben wir vor Ort, den Grill auch, was zum drauflegen bitte jeder selbst mitbringen. Weitere Informationen beim booking unter: 0152-28911139 (Zugpädagoge Dave). So, jetzt noch ein kleiner Wettbewerb: Welches Werbeposter spricht dich mehr an?  Schwarz-weiß oder bunt?
15.05.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Zum ersten mal seit vielen Jahren findet die Vorstandssitzung vom Träger we-SHARE e.V. des Jugendzentrums "Am Zug" in Kirchberg statt. Wir als Zug-Team haben die Chance direkt genutzt, um Aktuelles und Kommendes vorzustellen und alle Anwesenden mit an Bord zu nehmen. Nach einer kurzen Begrüßung von Zugpädagoge Dave startete Jan indem er erzählte warum er eigentlich hier ist, und diese Frage dann in die Runde stellte, worauf hin jeder individuell für sich persönlich antworten konnte. Von Anbeginn ein richtig netter Gesprächsfluss. Alysha und Simon haben daran angeknüpft und unsere "KFS" (Konzeptionsfortschreibung) vorgestellt. Die Menschen mit auf unsere Reise nehmen, sie begeistern und ihre Augen aufleuchten lassen - genau das wollen wir erreichen, und dies ist uns auch gelungen. Sie präsentierten verschiedene neue Begriffe, die wir intensiv in der KFS umschreiben und beschreiben: - Da sein - Kompetänzer - Transfair - Partyztipation - TeamKönnen - Vertrauen vs. Kontrolle - I-C-N-U - Vollgas 31 - Wegbegleiter & Weggefährten - Zug-Familie - Leuchtende Augen - Weichsicht - Projektstorming Anschließend haben Dave und Jan noch unseren sich stets weiterentwickelnden TeamTraum "ALICE IM WUNDERLAND" präsentiert, was bei allen Anwesenden Begeisterung erweckte die spürbar und sichtlich in Form von leuchtenten Augen zu sehen war. Leute, das ist nicht nur ein möglicher Traum sondern vielmehr eine herannahende Vision: Den Hunsrück voranbringen und Connections sowie Sympathien nutzen um Generationen zu verknüpfen und Neues entstehen zu lassen. Es ist einfach Hammer hier, und genau deswegen müssen wir diese Gelegenheit nutzen, unsere Jugend zu inspirieren sodass sie sich später nach Ausbildung oder Studium sich wieder hier niederlassen und selbst Familie zu Gründen. Da viele Hunsrücker diesen Lokalpatriotismus besitzen und davon begeistert sind hier zu leben, kann man dort anknüpfen, um unseren geliebten Hunsrück weiterzuentwickeln. Life-Coach Jan Behrensmeyer genau in seinem Element- Performance - Leute begeistern! Alysha und Simon beim Vorstellen der KFS Wer jetzt denkt: Wow, voll krass die feiern sich ja selbst. Ähm ja kann sein, dass wir uns selbst manchmal echt geil finden. #isso. Das Zug-Team möchten wir mit niemandem eintauschen. Gleichzeitig ist aber auch Raum für neue Leute. Also wer sich uns mal ganz vorsichtig nähern möchte, ist dazu herzlich eingeladen! Bämm!
15.05.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
9g der KGS-Abschlussjahrgang 2018: WIR SIND GEILSTEN ... Die Klasse 9g der Kooperativen Gesamtschule Kirchberg unter Leitung von Michael Henrichs hat nun bald ihren Abschluss in der Tasche. Gerne haben wir sie uns mal ins Jugendzentrum "Am Zug" eingeladen. Austauschen, was die Zukunft bringt. Einige haben ihren Ausbildungsplatz in der Wunschbranche gefunden. Andere versuchen ihren Berufsreifeabschluss zu verbessern, indem sie auf der Berufsbildenden Schule Simmern die Berufsfachschule besuchen. Wer nach dem 1. erfolgreichen Jahr noch ein weiteres dranhängt, bekommt den qualifizierten Sekundarabschluss I. Die Zukunft hält somit einige spannende Momente bereit, die es gilt bewusst zu ergreifen und damit zu arbeiten. Wir wünschen euch allen miteinander viel Spaß und Freude bei der weiteren Entwicklung im Leben, sei es beruflich, persönlich oder was auch immer! Susan heißt die 9g warm Willkommen "Am Zug" Erstmal Handytower - eine funktionierende Kultur bei uns im Hause Diashow als Rückblick der letzten 12 Monate der 9g Tim, wir grüßen dich: #SLOTALOT Susan performt am Mikrofon, richtig netter und weicher Sound: obergeil. Einladung: Pizza für alle! (Susan hat´s gesponsert) Netter Austausch bei bestem Wetter ...
11.05.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Hallo erstmal, ich weiß gar nicht ob ihr es schon wusstet, aber das Jugendzentrum "Am Zug" wurde ausgewählt unser Projekt #medienspass? auf Europa-Ebene voran zu bringen. Hammer! Also die ganze Sache verläuft so, dass man sich auch wieder bewerben muss. Diesmal ist der Antrag aber nicht nur auf deutsch, sonder auf englisch, damit ihn auch jeder (Europaweit) verstehen kann. Erst im Frühjar 2017 haben wir uns bei der deutschen Telecom Stiftung (ICH KANN WAS! - Initiative) beworben und wurden ausgewählt als auch unterstützt für das Projekt #medienspass?. Nun zittern wir wieder durch den heutigen abgeschickten Antrag zu #Sarferinternet4EU. Dies ist ein europaweiter Wettbewerb um die "Online-Sicherheit, Medienkompetenz und Cyber-Hygiene zu fördern und Kinder, Eltern und Lehrkräfte für Chancen und Herausforderungen der digitalen Welt zu sensibilisieren." Der auf englisch verfasste Antrag ist somit abgeschickt und ihr lieben Leser des Blogs sowie wertvolle Unterstützer des Jugendzentrums "Am Zug" in Kirchberg drückt uns die Daumen damit wir im Rennen bleiben und unser Projekt #medienspass?, das Jugendzentrum "Am Zug" und auch Kirchberg Europaweit groß und bekannt machen können.
28.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Irgendwie verstehe ich das LEBEN als größtes je da gewesenes Kunstprojekt ... Der Zugpädagoge hat selbst kürzlich ein sehr schönes Kinderbuch gelesen: Der Punkt  - Kunst kann jeder. Nur geil einfach. Weg von dem krankmachenden Leistungsdenken, hinzum Miteinander, hinzum Menschlich sein, hinzum sein dürfen usw. Passt einfach in unser gesamtes Konzept, wie wir hier arbeiten und mit Menschen umgehen. In unserer sich immer noch im Fortschreiben befindenden KFS (Konzeptionsfortschreibung) befassen wir uns intensiv mit dem "ressourcenorientierten Ansatz", allerdings etwas anders, als man es aus der Vorlesung in den gängigen Hochschulen oder aus den üblichen einschlägigen Fachbüchern kennt. Wir gehen neue Wege - immer wieder. Ohne dabei steif und fest zu behaupten, das "Alte" sei damit abgehakt und entgültige Vergangenheit. Nein, wir möchten Entwicklung sehen, streben nach Innovation und Inspiration. Dabei sind wir mit unserer gesamten Zug-Familie im engen Austausch und leben unsere gemeinsam Werte (Vollgas, Da sein, Zug-Familie, Partyzipation, Leuchtende Augen, Transfair, LEBENS-RAUM®, Teamkönnen, I-C-N-U, Vertrauen vs. Kontrolle, Kompetänzer, Wegbegleiter und Weggefährten usw.). Es geht im Leben um richtig viel: Es geht um Alles! Deswegen leben wir hier im Jugendzentrum "Am Zug" nicht nur ein paar gute Gedanken, die der Pädagogik entnommen sind. Vielmehr gibt sich jede/r der/die möchte sich hier rein. In welchem Maße ist jedem selbst überlassen. In diesem Sinne, bleiben wir weiter auf Kurs: Auf zum Mond. Lasst uns gemeinsam nach den Sternen greifen. Es ist möglich. Aber nur wenn wir bereit sind, die Augen zu schließen und zu Träumen.  Bildquelle: https://kindergeschichten.wordpress.com/2016/04/25/der-punkt-kunst-kann-jeder/
28.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Eine sehr angenehme wie langjährige Zusammenarbeit leben wir mit der freischaffenden Künstlerin Ingrid Litzenberger. Sie ist seit Jahrzehnten bei der Kinder- & Jugendmalschule der "DIE HAUDERER" aktiv. Letzten Samstag und heute wurde wieder fleißig für die Kunstmeile 2018 produziert. Ingrid hat eine durchdachte narrative Vorgehensweise. Sie aktiviert die Kinder, ihre eigenen Kunstgene zu entdecken. Hier und da gibt sie nützliche Tipps, aber immer in einer Weise die ressourcenorientiert und sehr wohlwollend. Folgende Techniken kamen zum Einsatz: Decollage auf Keilrahmenleinwänden Figuren und Tiere aus Pappmaché Paradiesvögel auf Kunststoffplatten Seeschlangen aus Vollholz Liest sich fast schon wie eine adaptierte Menükarte einer gehobenen Hochzeitsgesellschaft. Genau, für unsere junge Generation nur das Beste. Mit Halbheiten geben wir uns nicht zufrieden. "Die Zukunft gehört denen, die der nachfolgenden Generation Hoffnung spenden. Darum gehen wir mutig in die Zukunft." Diese Aussage von Peter Hahne berührt uns immer wieder und stachelt uns an, frisch zu bleiben und alle Ressourcen zu entdecken und zu aktivieren, um unsere Ziele zu erreichen und gleichzeitig neue zu stecken. Komplett eingepackter Billardtisch als indoor Kreativ-Wiese ... Pappmaché lässt einiges möglich machen. Paradiesvögel zunächst grundieren, dann mit Kreide einzeichnen. Die Kids helfen sich gegenseitig, macht dann noch mehr Spaß miteinander.

Über we-SHARE e.V.

                 Anerkannter Träger 
               der freien Jugendhilfe

  Unser Spitzenverband

Kooperationspartner

Helfen Sie uns Helfen
Sicheres Online Spenden

So finden Sie uns